Mein Jahr als quasi-Zivi in Nottingham, England

Germany: 12 points!

Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen waehrend meines Aufenthaltes hier an meiner Mappe fuer mein Studium zu arbeiten. Doch leider bin ich dazu noch kaum gekommen. Entweder haben wir abends Parties in der German flat oder erholen uns am Tag danach von selbiger. Natuerlich kommt es auch immer auf die anderen Vollies an. Letzte Woche waren die z. B. in richtiger Partylaune und haben in der Nacht nur so um die 3 Stunden geschlafen, da sie im Gegensatz zu den Long term vollies wie mir viel laenger arbeiten muessen. Am letzten Samstag hat Andre, ein Care Assistant drei andere Vollies und mich dann mit nach Warwick Castle genommen. Das Schloss bietet Austellungen ueber die Geschichte des Anwesens, Vorfuehrungen mit Gauklern, Rittern und Raubvoegeln sowie die Attraktion Ghosts alive, die fuer Gaensehaut und Schrecken sorgt. Am darauffolgenden Montag war ich dann mit einem Gast im Sherwood Forest unterwegs. Wir haben eine kleine Wanderung gemacht und eine fast 1000 Jahre alte Eiche besichtigt, die den Versammlungsort fuer Robin Hood und seine Diebesbande dargestellt haben soll.


Diese Woche steht ausserdem wieder unter einem Motto, naemlich Musik. Am Sonntag begann das Spektakel mit drei Bands, die Klassiker aus den 70ern und 80ern spielten sowei einem Frank Sinatra Doubel. Am Dienstag war dann Eurovision Song Contest angesagt. Vollies und Mitarbeiter konnten sich Titel aussuchen und im Namen eines Landes performen. Gosia und ich traten mit "We Can", einem Duett von Ex-No Angel Sandy fuer Deutschland an. Wir hatten schon einige Tage vorher zu ueben angefangen. Und dann war es so weit. Etwas aufgeregt waren wir schon aber es lief alles wie eingeprobt. Insgesamt waren es sechs Acts. Nachdem alle performt hatten, lag es an den Zuschauern die Punkte fuer die Teinehmer abzugeben. Alles deutete darauf hin, dass die vier Interpreten fuer England gewinnen wuerden. Es war perfekt vorbereitet: Vier Medaillen fuer diese vier Mitarbeiter und ebenfalls vier Weinflaschen waren bereitgestellt. Doch es sollte anders kommen. Voellig ueberraschend wurden wir als erster Platz ausgerufen! Wir lagen uns vor Freude in den Armen und feierten danach noch eine Weile mit den anderen.


Am Donnerstag war ich mit James, Ben, Effie, Gosia und Gabi (Care Assistants, Vollunteer Assistant und Gosia meine "Long term volly Kollegin" im Rock City, einem recht angesagten Club in Nott'm und wir haben die Nacht durchgetanzt. Es ging heiss her ;-P Zurueck in Skylarks haben die Koreaner dann noch einige "lustige Spiele" mit uns veranstaltet.

20.8.08 15:11

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen