Mein Jahr als quasi-Zivi in Nottingham, England

Multikulti

"In Skylarks treffen sich alle guten Menschen" Freitag nach dem Dinner halten Freiwillige traditionellerweise immer Reden, in denen sie sich bei den Mitarbeitern, Volunteers und anderen Gaesten bedanken. Oft sind sie ziemlich bewegend und kommen von ganzem Herzen. Dies liegt nicht zuletzt an der unglaublichen Mitarbeit aller, die die Woche zu einem vollen Erfolg gemacht haben. Bis zum Ende der Woche hat sich meist sogar eine Art Familiengefuehl entwickelt. Vielen gefaellt es sogar so gut, dass sie wiederkommen. Zur besonderen Atmosphaere trage vor allem die Volunteers bei, die wie gesagt u. a. aus Suedkorea, Polen, Belgien und Deutschland kommen. Ich verstehe mich mit allen Gaesten und Vollys sehr gut. Besonders interssant ist es, von anderen Kulturen zu lernen und Erfahrungen und Ansichten auszutauschen sowie Stereotypen zu diskutieren. Ich habe sogar schon einige Woerter auf Koreanisch gelernt und den Koreanern "Was los, Alter?" und "Probleme?" beigebracht :-D Gestern hatten wir frei und waren zusammen shoppen. Freunde zu finden ist in Skylarks jedenfalls so leicht wie nirgendwo sonst.

6.8.08 12:33

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen