Mein Jahr als quasi-Zivi in Nottingham, England

Das perfekte Dinner

Englisches Fruehstueck? Ja, das gibt es auf Wunsch jeden Morgen. Doch hier hoeren die Kochkuenste der Mitarbeiter zum Glueck nicht auf. Das Essen ist naemlich ziemlich abwechslungsreich. Ok, Lunch, welches es meist gegen 1.00 Uhr fuer die Gaeste und Vollys gibt, die nicht auf die Trips gehen, bleibt meist bei Nudelauflauf, Salat, Fruechten und Pommes sowie Donuts zum Nachtisch. Highlight ist fuer mich bisher die Special Food Week gewesen. Die begann am Sonntag mit einem mittelalterlichen Bankett mit passendem Menue, Musik und Dekoration. In den folgenden Tagen repraesentierte das Essen dann jeweils ein Land: Burritos aus Mexiko, Curry aus Indien, Spaghetti aus Italien und vieles mehr. Und nicht zu vergessen sind die Desserts, die jeden Tag aus verschiedenen Kuchen und Pudding bestehen. Da die Gaeste am Samstag Mittag Skylarks wieder verlassen, findet jeden Freitag Abend eine Party statt. Zum Dinner wird dann abgesehen von der ueblichen Vorspeise noch was besonders feines wie z. B. Krabbencocktail und wahlweise Weiss- oder Rotwein fuer alle serviert. Anschliessend steigt die Party mit Musik, Tanz und Entertainer. Und hier meine ich keine Moechtegernsuperstars. Letzten Freitag hat eine richtig coole Saengerin das Haus mit Songs von Tina Turner und LeAnn Rimes gerockt. Ob mich die Parties mal langweilen werden? Kann gut sein, auf der anderen Seite sind es immer neue Gaeste und Volunteers mit denen man feiert.

29.7.08 22:53

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen